Brusttasche nähen

Brusttasche nähen

Hier gibt es die Anleitung zur Brusttasche
Ein Video habe ich auch erstellt, da der ein oder andere von euch sicher lieber Videos anschaut, als die Beschreibungen zu lesen (:

 

Hier gibts das Schnittmuster: JessicaLi Hüfttasche

klick auf den Link und es öffnet sich die PDF – dann kannst du den Schnitt runter laden (:
Dann kann es mit dem Brusttasche nähen auch schon los gehen!

Du brauchst je 1x die Klappe, das Rückteil und das Vorderteil im Oberstoff und im Futterstoff

Auf den Oberstoff habe ich eine etwas festere Einlage gebügelt,
das musst du aber individuell entscheiden, je nachdem wie fest dein Oberstoff ist.
Die erste Seite des Reißverschlusses näht ihr an die obere Kante des Vorderteils. Ich habe Futter und Oberstoff rechts auf rechts gelegt und den Reißverschluss quasi dazwischen geschoben, so dass die Zähnchen nach innen zeigen. Dann habe ich die drei Lagen zusammen gesteckt und zusammenFüßchenbreit abgenäht.  Wenn du noch nicht so geübt an der Nähmaschine bist, kann es auch helfen erst den RVS an den Oberstoff zu nähen und dann das Futter noch dazu anzunähen.

Dann bügelst du die Naht so aus, dass der RVS genau im Bruch liegt.
Die Nahtzugabe habe ich zurück gesteppt – auch wieder füßchenbreit.
Lasse am Anfang und am Ende der Naht noch ca. 2cm frei,
da du später an die Naht rankommen musst.

Genau das selbe machst du an der Klappe.
Wenn ich die zweite Reißverschlussseite nähe, stecke ich mir am Anfang am Ende und in der Mitte Nadeln,
damit diese Positionen schon einmal fix sind. Die restliche Mehrweite verteile ich dann auf der Strecke.
Wenn du von einer Seite ausgehend steckst, kann es gut sein, dass sich der RVS verzieht.

Näh das Rückteil oben an die Klappe an.
Ich habe das jeweils im Futterstoff und im Oberstoff gemacht.

Bügel dann die Nahtzugabe des Oberstoffes auseinander
und steppe sie an beiden Seiten der Naht fest.
Das gibt der Brusttasche einfach noch etwas mehr Stand.

Öffne den Reißverschluss, bevor du den nächsten Schritt machst – zumindest zur Hälfte!
Dann nähst du das Vorderteil und das Rückteil zusammen.
Die Seiten bleiben offen – die Nahtzugabe kannst du erneut auseinander steppen.

Das Futter kann jetzt auch geschlossen werden:
nähe so nah wie möglich von der Ecke aus die Kurven entlang.
In der Mitte muss eine Öffnung bleiben um das ganze später zu wenden.

Nähe dir ein Band, das die Maße 14cm x 8cm hat. halbiere es und
nähe mit einem Zentimeter Nahzugabe entlang. Dann drehst du das Band um.

Halbiere das Band und stecke es durch den D Ring.

Diese Schlaufe schiebst du nun in die Seite hinein und nähst mehrmals die Seite ab.
Hier liegt eine recht große Belastung drauf, also stell sicher, dass nichts ausreißen kann. Näh so nah wie möglich an den Reißverschluss und stelle sicher,
dass der Reißverschluss direkt aufeinander liegt.

So, jetzt ist es an der Zeit das Ergebnis umzudrehen.
drehe sie durch das Loch im Futter um und schließe dieses anschließend.

Nun brauchst du nur noch ein Band, mit dem du die Tasche trägst.
Ich habe mir erneut ein Band aus Samt genäht: 8cm breit zugeschnitten.

Ihr könnt hier aber auch eine Kette nehmen oder andere tolle Bänder.

Da ich diesen tollen Ring gefunden habe,
habe ich mir eine einfache Verschlussmöglichkeit überlegt.

Nähe eine große Schlaufe.
unterteile die Schlaufe in mehrere Bereiche, in dem du quer drüber nähst.
Somit kannst du nämlich unterschiedliche Größen einstellen,
falls du die Brusttasche um die Hüfte oder mal quer über die Brust tragen möchtest.

So jetzt kannst du auch deine eigene Brusttasche nähen! (: Schreib mir gerne, wenn du noch Fragen hast!

3 Comments

  1. Pingback: Brusttasche nähen - meine neue Hipbag - JessicaLi

  2. Pingback: #2018makenine Challenge • Sonntagsschnack #45 • Seemannsgarn - handmade

  3. Pingback: Zierstichträger und what's in my hundebag - JessicaLi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*