Ösenkleid – meine Anleitung für jedes Kleid



Taddaaa hier ist ein Ösenkleid, dass du selbst nachmachen kannst.


Alles was du für dein Ösenkleid brauchst, ist einen ähnlichen, locker fallenden Kleiderschnitt, wie dieser hier z.B.
Bei dem Kleid habe ich beim Vorderteil über der Brust – ca an der Ärmeleinsatzstelle – das Schnittteil geteilt.
Ich hatte das Kleid schon einmal genäht und habe beim „normalen“ Kleid abgemessen, bei wie viel Zentimeter es eingeschnitten werden kann:
du willst ja schließlich nicht einen Schlitz auf der Höhe deiner Nippel 😀 (zumindest wollte ich das nicht…)

Ich ziehe zur Sicherheit bei diesem Kleid immer ein Top drunter: nicht, dass die Bindung auf einmal aufgeht und ich meinen BH entblöße 😀
Beim Rückteil habe ich es ca auf der selben Höhe geteilt. An den Schultern habe ich auch Ösen eingefügt.
An allen Kanten, die mit Ösen verarbeitet werden, brauchst du eine verstärkte Kante. Ich habe meine so verarbeitet:

1. Das zerschnittene Vorderteil/Rückteil schneidest du mit
einer Zugabe von 4cm an der neu entstandenen Kante zu.
Wenn du an den Schultern Ösen willst, musst du auch hier 4cm zugeben.

__________________________________________________________________________

 

2. Bügel eine 8cm breite Einlage an den Rand.
Bei dehnbaren Stoffen eigent sich auch eine dehnbare Einlage.
Versäubere dann beide Kanten.

__________________________________________________________________________

 


3. Lege nun die 4cm nach innen um und steppe die Nahtzugabe ab.
Du hast nun zwei Schichten Oberstoff und
zwei Schichten Einlage, was das Ganze stabiler macht.

__________________________________________________________________________

 

 

4. Nun kannst du die Ösen in die verstärkten Bereiche reinhämmern.
Ich habe oben und unten in das Kleid jeweils vier Ösen eingearbeitet.

__________________________________________________________________________

 

 

Nun musst du das Kleid wie gewohnt zusammen nähen.
Die Kante trifft am Ärmel direkt aufeinander.
Fertig ist dein individuelles Ösenkleid (:

Schreib mir, wie du das Kleid findest!!!
Ich bin mal wieder bei der Linkparty von Rums dabei.
Schaut da gerne mal vorbei 🙂
Bleib weiter kreativ, und vergiss nicht:
creativity is never wrong (:


Schau dir auch meine vorherigen Ösenideen an:
 

5 Comments

    1. JessicaLi

      Danke 🙂 ja das quer durch, habe ich auf Pinterest gesehen, da war das Kleid aber mehrmals mit Ösen geteilt, wenn man das also im unteren Part macht, könnte man es sogar lang oder kurz tragen, aber das war mir dann doch etwas zu extrem 😀
      Liebe Grüße 🙂

  1. Pingback: Upcycling Ösenshirt - pimpe ein einfaches Oversize Shirt - JessicaLi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*