Ösen DIY – so habe ich meine Kleidungsstücke gepimpt & Giveaway


Bevor wir mit dem Beitrag beginnen, eine kleine Überraschung für euch:

hier kommt mein erstes Giveaway!!!!

Beim Aussortieren habe ich diese Bücher gefunden:
Warum sie überhaupt in meinem Besitz sind? Ich habe sie selbst einmal gewonnen und nie benutzt weil…
naja ich mache meine Schnitte eben selbst und habe damals schon gedacht: wenn ich mal einen Blog habe,
werde ich die Bücher an jemanden verschenken, der sich mehr darüber freut (kein Witz, das hab ich echt gedacht!!!!) (;
Es handelt sich um das Buch von Pattydoo – Taschen Lieblinge selber nähen und das Buch Näh dir dein Kleid.

Wie ihr an die Bücher kommt?
Folgt meiner Facebook Seite – HIER – und verlinkt unter dem Post – HIER – eine Freundin, die sich auch dafür interessieren könnte (:
Das Giveaway geht bis zum 24.9. um 12Uhr
Ich drücke dir die Daumen (:
 


Ihr könnt Ösen ja letzt endlich an allen erdenklichen Stellen in euer Kleidungsstück rein kloppen. 😀
In meinem ersten Post habe ich sie schon beispielhaft in die Ärmel eingefügt (:
Wer wissen möchte, wie ich meine Ösenkleidung gemacht habe, bekommt hier eine Erklärung zu den Ösen DIY Ideen.
Keine Angst – so viel kann da gar nicht schief gehen! Und selbst wenn doch: es ist nur ein Kleidungsstück (;

Was du für das Ösen DIY brauchst:

Ösen: in den meisten Ösensets ist auch das Werkzeug plus Anleitung, mit dem ihr die Ösen gut in den Stoff rein bekommt.
Nur bei kleineren Ösen (ich schätze mal unter 5mm Durchmesser) müsst ihr eine Ösenzange kaufen.
einen Hammer, am Besten macht ihr das nicht nachts (;
Ich bin für das eine Ösenprojekt sogar in meine Uni, weil ich meine Nachbarn nicht allzu sehr stören wollte mit dem Gehämmer 😀
dünne Einlage, um den Stoff zu stabilisieren

Überall, wo ihr Ösen einarbeitet, müsst ihr Einlage aufbügeln.
Optimalerweise könnt ihr den Stoff dann, bevor ihr die Ösen rein haut, umlegen oder verstürzen, damit man die Einlage nicht mehr sieht.
Das kommt dann eben auch auf die Position eurer Ösen an, wie ihr es am Besten verarbeitet.
Und schon könnt ihr mit eurem Ösen DIY loslegen (:

 

Ösenkragen

Bei diesem Ösen DIY habe ich in regelmäßigem Abstand diese kleinen Ösen rein gedrückt.
Ich muss aber zugeben, dass es ein ganz schöner Krampf war, da meine Ösenzange etwas zu groß war
und ich es dann letzt endlich mit seeehr viel Liebe und einer Zange gemacht habe.
Die Ösen gehen nur durch die obere Kragenschicht, da die Rückseite wirklich schrecklich aussah.
Die kleinen Ösen hatten nämlich kein Rückteil!

Allgemein zur Bluse kann ich sagen:
ich habe mir einfach einen locker fallenden Oberteilschnitt genommen:
am Vorderteil habe ich vom Ärmelansatzpunkt eine Kurve zur Seitennaht gezogen.
Dieses Teil habe ich dann zwei mal gespiegelt zugeschnitten und fertig ist das gute Stück.
Der Kragen wird hinten geschlossen.

I love it (:


Bei dieser locker leichten Hose hab ich mal wieder meine magischen Schneiderhände spielen lassen, das kann ich euch leider gar nicht so schnell erklären 😀
Ich habe sie mal wieder aus einem normalen Hosenschnitt weiter entwickelt:
Ich habe am Bund etwas Mehrweite dazu gegeben und die Hose allgemein eher weiter geschnitten.
Dann habe ich die Falten an mich angepasst und geschaut wie tief sie sein müssen, damit ich mich noch wohl fühle.
Die Manschette unten mit den Ösen gibt der Hose dann eine definiertere Form.

Schritt 1: nimm einen Stoff
Schritt 2: mach eine Hose daraus! 😀 
Ich bin so gut im Anleitungen machen!!!

 

Ösenausschnitt

Bei diesem Oberteil kann man eigentlich schon fast keine Anleitung daraus machen:
Ich habe einfach ein paar Ösen im Ausschnitt befestigt (:
Wichtig hierbei ist nur, dass ihr auch einen Besatz habt. So könnt ihr das ganze gut stabilisieren und die Einlage sieht man innen nicht (:
Mit dem Besatz habt ihr so wieder zwei Lagen Stoff und zwei Lagen Einlage, die eure Ösen stabilisieren.

Was hältst du von meinen Ösen DIYs?
schreib mir gerne einen Kommentar,

& bleib weiter kreativ, denn:
creativity is never wrong (:

 

 

One Comment

  1. Pingback: mein Ösenshirt - Pimp your Ärmel im Ösenstyle - JessicaLi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*