Jumpsuitliebe – one jumpsuit a day, keeps the doctor away!



Das ist das Motto der nächsten zwei Wochen!
Ich präsentiere euch einige meiner Lieblingsjumpsuits, die über die letzten Jahre entstanden sind.
Ich greife mit jedem Overall jeweils unterschiedliche Themen auf.
Von kleinen Anleitungen, über Stylingtipps, Trends und ein kleines Negativbeispiel wird er hier einiges zu lesen geben! (:

Die zwei Babys, die ich euch hier zeige, habe ich schonmal vorgestellt, sie passen aber so gut zum Thema,
deshalb dürfen sie hier nochmal ein bisschen glänzen! (:

Der blaue Wickeloverall ist ein Burdaschnitt. Ich bin mir nicht mehr 100 Prozentig sicher, aber er ist vermutlich aus diesem Sonderheft.
Ich habe das Heft damals auf der Burda Style Talent Reise von einer Teilnehmerin ausgeliehen um dieses Modell rauszupausen.
Hier kommt ihr zum Post, den ich schonmal über den Blaumann gemacht habe. (:

Den blauen Overall von #12coloursofhandmadefashion Juni brauch ich euch ja nicht mehr groß zu erklären (:
Da gibt es auch ein Video zum Thema: wie lange braucht eigentlich so ein Overall bei mir?
Ich wollte damit klar machen, dass so ein Kleidungsstück eben nicht mal schnell genäht ist,
wie das immer so viele Leute denken! Hier kommt ihr zum Post über den Overall.

 

Ich habe da mal ein Paar Sprüche und Zitate rausgesucht um meine Gefühle für Jumpsuits dar zu stellen:
Lieber Jumpsuit, Ich liebe dich nicht nur für das, was du bist, sondern auch für das, was ich bin, wenn du bei mir bist. 😀

Lieben heißt bei jemandem zu bleiben, erst recht wenn es schwierig wird.
Jaaaa lieber Jumpsuit! Auch wir hatten unsere schwierigen Zeiten! Das zeige ich dir in meinem Post zum Thema „Problemkind“

Gibt es schließlich eine bessere Form mit dem Leben fertig zu werden, als mit Jumpsuits und Humor?
Charles Dickens (okay das Wort Jumpsuits hat er vielleicht nicht gesagt ^^)

Beginnen wir mal mit dem Thema: warum Jumpsuits? Warum liebe ich diese Einteiler so sehr?
Bin ich irgendwo in der Zeit stecken geblieben, als ich noch ein Kind war und Strampelanzüge anziehen durfte? Gut möglich!
Die Strampelanzüge sind jetzt halt ziemlich stylisch!

 


Warum ich Jumpsuits liebe:
– Morgens mal keine Lust lange darüber nachzudenken, was man anziehen möchte?
Man hat den Wecker überhört und muss sich in Windeseile für ein Outfit entscheiden?
Man hat einen schlechten Tag und einfach keine Lust auf großes Outfitbastelei? Dafür ist der Jumpsuit wirklich perfekt gemacht!
Du ziehst ihn an, ein paar schicke Schuhe dazu, dann steht das Outfit!
– Viele Modelle sind sehr unterschiedlich tragbar! Mit Sneakers und Rucksack für den Stadtbummel?
Danach packst du die Highheels und ein bisschen Schmuck aus und kannst damit locker den Abend in einer Bar verbringen!
Für Städtetripps und den Urlaub also perfekt: ein Teil, das sehr viel Variationsmöglichkeiten bietet!
– es gibt unglaublich viele Modelle und unterschiedliche Varianten wie ein Jumpsuit aussehen kann!
Dann kommen noch die zahlreichen Details dazu, die man einbauen kann und dann könnte man ein Leben lang nur Jumpsuits nähen! (:

Warum man Jumpsuits doof finden könnte (;
– Man muss schon etwas aufpassen bei unterschiedlichen Schnitten, dass man im Jumpsuit nicht wie ein großes Baby aussieht!
Das erkläre ich euch dann beim Punkt Styling!
– Viele empfinden Jumpsuits als etwas „Besonderes“ und trauen sich nicht die tollen Einteiler im Alltag anzuziehen!?!
Los, trau dich auch einen Jumpsuit zu tragen, wenn dus noch nicht tust! Die Teile sind einfach so toll!
– Beim Gang aufs stille Örtchen, muss man sich im Prinzip komplett ausziehen! Das ist nicht sonderlich toll aber definitiv machbar.
Problematisch wird es nur, wenn du im Wald kurz hinters Gebüsch verschwinden willst.
Da kommt man sich dann doch etwas nackig und schutzlos vor! 😀
Also merke: zum Sonntagsspaziergang lieber keinen Overall tragen!

 

 

In ca. zwei Wochen, am Ende meines Jumpsuitspams habe ich noch ein Hilfsmittel für euch,
damit ihr auch aus jedem Oberteil und jedem Unterteil zusammen einen Jumpsuit entwickeln könnt.
Ich verrate euch meine Tipps und Tricks, die mir helfen einen tollen Jumpsuit zu entwickeln – (fast?) ganz ohne Schnittmuster!
Wenn du also einen Jumpsuit im Kopf hast oder im Laden gesehen hast, den du unbedingt nachnähen möchtest,
findest du bei mir Hilfe, wie du dir deinen Lieblingsoverall nähen kannst!

Magst du Jumpsuits auch so sehr wie ich?
Schreib mir doch, was du von den Outfit hältst (:
und denk immer daran:
creativity is never wrong ♥

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

One Comment

  1. Pingback: Jumpsuit I – das understatement Piece – JessicaLi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*