blue june – 12 colors of handmade fashion


Endlich ist es so weit:
Ich habe ich einen Blog und kann bei tweedandgreets 12 colors of handmade fashion richtig mitmachen!!!
Ich folge ihr schon lange und finde diese Aktion total schön! Eine Farbe pro Monat, mit der man sich auseinander setzt
und versucht etwas aus seiner Komfortzone rauszutreten? Das finde ich einfach eine tolle Idee!

Aber in diesem Monat ist die Komfortzone Programm:
Die Farbe ist diesmal nämlich blau

Lass mich mal überlegen, ob sich da nicht etwas finden lässt (: Also ehrlich gesagt habe ich diesen Monat ca drei blaue Outfits genäht, die ich euch hätte präsentieren können!
Blau ist einfach so schön!!! Als ich gehört habe, dass die Farbe diesen Monat blau ist, war mir klar, dass ich mich endlich an diesen tollen Stoff wagen wollte,
der schon seit einem Jahr in meiner Stoffkiste versauert! Kennt ihr diese Stoffe, vor denen man irgendwie Angst hat sie zu benutzen, einfach nur deshalb,
weil man sie so schön findet? Ich hatte wirklich Schiss ihn zu versauen, zu verschneiden oder dass meine Nähmaschine ihn gierig auffrisst!
Aber offensichtlich habe ich es geschafft ihn ohne schlimme Unfälle zu verarbeiten! Schon als ich ihn gekauft habe war für mich klar: daraus wird ein wunderschöner Overall.
Ich liebe ja Jumpsuits, Overalls und Latzhosen, doch eine „edlere“ Variante hab ich bisher noch nie genäht. Der fließend fallende Stoff ist super angenehm auf der Haut und mit den breiten weißen Strichen echt ein Träumchen (: Ich finde ihn mit hohen Schuhen toll aber auch mit meinen geliebten weißen Turnschuhen (:
Außerdem hatte ich bei Stella McCartney einen wunderschönen Overall gesehen! Da ich leider nicht mehrere Hundert Euro für dies Schmuckstück übrig habe,
musste ich wohl mal selbst ran! Ich werde die Tage auch noch einen Vlog machen, in dem ich euch zeige wie ich zu diesem Overall gekommen bin! (:
Außerdem habe ich euch hier eine Pinnwand zusammen gestellt mit super schönen Beispielen! Darin ist auch mein Vorbild von Stella.

Ich wollte den Stoff mit seinen dicken Pinselstrichen unbedingt vor einem Gemälde fotografieren aber die Zeit jetzt noch ein Bild zu malen hatte ich leider nicht (achja?).
Also bin ich kurzerhand in unsere Hochschule gestiefelt und habe mich dort mal umgeschaut, ob es ein Bild gibt, dass meinen Vorstellungen entspricht.
Und ich bin fündig geworden! Die liebe Laura Mangione hat mir erlaubt ihr Bild als Hintergrund zu nutzen! Vielen, vielen Dank dafür!
Schon praktisch, wenn man an einer Hochschule für Gestaltung studiert und so viele tolle kreative Köpfe um sich rum hat oder? (:

Und nun frage ich euch mal wieder: wie findet ihr den Einteiler? Liebt ihr Overalls genauso sehr wie ich?
Ich finde diese Teile super für „ich habe keine Lust mich anzuziehen“ Tage! Ein Griff in den Kleiderschrank und man ist „ready to go!“ (:

Ich bin wirklich gespannt, was die anderen Mädels von 12 colours of handmade fashion so gemacht haben!!!

Bleibt mir weiter kreativ, denn ihr wisst:

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

7 Comments

  1. Aaaah! Ich bin total verliebt! Er ist Dir wirklich perfekt auf den Leib geschnitten! Den würde ich genau, ganz genau so auch tragen! Der Stoff ist dafür einfach perfekt geworden! Schön dass Du wieder dabei bist liebe Jessica! Liebste Grüße, Selmin

  2. Wow, der Stoff ist hammer schön! Ich liebe den Overall, der Schnitt ist so cool, da bin ich auf das Video gespannt 🙂
    Ich freu mich, mehr von dir zu lesen in Zukunft!
    Liebe Grüße, Fredi

  3. Superschön! Ich kann Selmin nur in allem zustimmen.
    Ich habe mir vor ein paar Wochen nach langem Zögern meinen ersten Overall genäht, auch eine schicke Variante aus dunkelblauer Viskose. Und ich liebe ihn! Aber wenn ich Deinen so sehe, glaube ich, einen gemusterten könnte ich auch noch gebrauchen. 😀
    Schöne Grüße
    Christine

  4. Pingback: Jumpsuitliebe – one jumpsuit a day, keeps the doctor away! – JessicaLi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*